Sexualität von Frauen Warum ihr Körper Ja sagt, wenn ihr Kopf Nein sagt

  • Brian Morris
  • 0
  • 4539
  • 1251

Dr. Billy Kidd erforschte 15 Jahre lang romantische Beziehungen. Er hielt Fokusgruppen in verschiedenen Städten im ganzen Land.

Manchmal sagt der Körper einer Frau ja, während ihr Herz nein sagt. Was bedeutet das?

Adamkontor

In einem Mindy McCready-Song schreit ihr Körper bei ihrem Date „Lass es uns angehen!“, Während ihr Verstand sagt: „Ich glaube nicht.“

Jede Frau, die sich in dieser Situation befunden hat, hat sich möglicherweise einen Schuldgefühlsausflug über die von ihr getroffene Entscheidung gemacht. Aber sie sollte nicht - nicht, wenn ihr Kopf sagt: "Nein." Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Ja / Nein-Sexualdebatten von Frauen aus dem Kern ihrer biologischen Prozesse stammen. Es ist nicht etwas, das Frauen einfach in ihren Gedanken heraufbeschwören. Tatsächlich zeigen Studien, dass es üblich ist, dass eine Frau bis zu 20% der Fälle, in denen sie sich sexuell erregt fühlt, eine Vielleicht-Ja / Vielleicht-Nein-Debatte führt.

Die sexuelle Debatte JA / NEIN in die richtige Perspektive rücken

Schauen wir uns den Geist / die Emotionen und die körperliche Erregung an, bei denen Männer und Frauen unterschiedlich oder ähnlich sind.

1. Sexuelle Erregung ist nur das halbe Ballspiel

Sexuelle Beziehungen finden nicht in einem mentalen Vakuum statt. Dies ist der Fall, es sei denn, Sie und Ihr Partner arbeiten hart daran, eine unverbindliche Angelegenheit zu haben. Manchmal natürlich ohne Schnürefunktioniert nicht so und eine Person fühlt sich danach mies. Das liegt daran, dass Sie ausrutschen und sich emotional engagieren und sich vielleicht selbst darüber schuldig machen. Dies geschieht, weil es fünf Beziehungsgefühle gibt, die sich engagieren können, wenn Sie mit einem Partner intim sind: das sexuelle Gefühl, das Gefühl der Verliebtheit, das Gefühl der Freundschaft, das Gefühl, ein Paar zu sein und das Gefühl, sich gegenseitig helfen zu wollen . Aus biologischer Sicht geschieht Sex daher nicht immer in einem mentalen und emotionalen Blackout

2. Frauen bewerten eine sexuelle Situation auf zwei verschiedenen Ebenen

Dies führt zu zwei unterschiedlichen Einstellungen einer sexuellen Situation: der physischen und der mentalen. Diese beiden Perspektiven ergeben sich aus zwei halbunabhängigen biologischen Prozessen. So ist es natürlich, dass eine Frau gelegentlich widersprüchliche Gefühle in Bezug auf Sex hat. Ihre körperlichen Erregungsgefühle stimmen einfach nicht mit ihren Gedanken überein. In bestimmten Situationen kann sich eine Frau so intensiv auf die Emotionen konzentrieren, die aus ihrem Denkprozess hervorgehen, dass sie möglicherweise nicht einmal bemerkt, dass sie körperlich erregt ist.

3. Frauen haben bedingte Aufregungsgefühle

Der emotionale Drang von Frauen, Sex zu haben, hängt im Allgemeinen von der Situation ab, in der sie sich befindet. Es ist normal, dass eine Frau denkt: „Ist es sicher, sicher, nicht feindlich, interessant oder einfach nur cool?“ Die Beziehung selbst ist im Allgemeinen für eine Frau von Bedeutung. Aus diesem Grund sind Frauen besorgt darüber, dass Männer freundliche, helfende und kooperative Partner sind. Diese Dinge neigen dazu, Sexualität zu einem intimen emotionalen Akt zu machen, der mit einem bestimmten Partner stattfindet. Sex ist im Allgemeinen personalisiert, mit anderen Worten, es sei denn, eine Frau unterdrückt diese Emotionen, damit sie die sexuelle Erfahrung ohne Anhaftungsgefühle machen kann.

4. Männer haben weniger widersprüchliche Gefühle in Bezug auf Sex.

Die emotionalen Reaktionen der Männer sind oft enger an ihren körperlichen Reaktionen ausgerichtet. Das bedeutet, dass es einem Mann im Allgemeinen schwer fällt, gegen seine Erektion zu argumentieren. Männer sind sich natürlich der emotionalen Aspekte sexueller Beziehungen bewusst. Aber sie überwachen den Unterschied zwischen ihren emotionalen und physischen Gefühlen nicht so genau wie Frauen. Darüber hinaus sind Männer im Vergleich zu Frauen oft weniger emotional gegenüber einem möglichen Partner engagiert.

5. Männer konzentrieren sich mehr auf die Sexualität selbst

Das Bewusstsein einiger Männer ist im Vergleich zur Reaktion einer Frau selbstbewusster. Dies kann den Eindruck erwecken, dass Männer die sexuelle Aktivität übernehmen müssen - als ob Testosteron sie dazu antreibt, sexuell aggressiv zu sein. Sexuelle Aggressivität hängt jedoch überhaupt nicht mit dem Testosteronspiegel zusammen. Aggressivität ist vielmehr ein Produkt der Werte eines Menschen und seiner Lebenserfahrungen. Aggressivität ist kein angeborener männlicher Zwang. Eine Frau sollte es sich also nicht anders überlegen, wenn ein Mann sie belästigt und sie zum Sex stolpert. Dies ist einfach ein Akt der angeblichen Selbstkraft eines Mannes.

6. Einige Männer haben ein begrenztes emotionales Engagement.

Männer werden emotional involviert, wenn sie verliebt sind und die Freundschafts- oder Familiengefühlsknöpfe gedrückt werden. Manchmal ist sich ein Mann seiner emotionalen Beteiligung an einer sexuellen Beziehung erst nachträglich bewusst. Männer werden wie Frauen beim Erreichen des Orgasmus von Bindungshormonen getroffen. Das bringt sie dazu, mit ihren Partnern zusammen zu sein. Aber einige Männer und Frauen haben gelernt, diese Gedanken und Gefühle zu unterdrücken.

7. Umgang mit JA-NEIN Sexuelle Hinweise.

Eine Frau kann nicht einfach ändern, wer sie ist, um den sexuellen Interessen eines Mannes gerecht zu werden. Und sie sollte nicht müssen. Wenn eine Frau die Ja-Nein-Debatte spürt, ist sie nicht bereit für Sex. Sie braucht Zeit und ihren eigenen Raum, um zu verstehen, was sie denkt und fühlt. Während sie nicht mit der Erektion eines Mannes streiten kann, kann sie darüber reden. Das Thema zu wechseln und einfach zu einer anderen Aktivität überzugehen, ist für den Moment ihr bester Rückgriff. Oder sie kann einfach sagen: "Ich bin nicht bereit dafür." Manchmal muss eine Frau einfach aufstehen und gehen. Mit zunehmender Reife der Frauen wird die Ja / Nein-Debatte einfacher.

8. Machismo und Sexsucht

Einige Männer weigern sich zuzuhören, wenn eine Frau signalisiert, dass sie kein Interesse an Sex hat. Sie werden ärgern und belästigen, weil sie eine schnelle sexuelle "Lösung" wollen, um ihren Gefühlen der Frustration, Wut und Ohnmacht zu entkommen. Oder sie genießen es, Frauen auszubeuten und zu verletzen und fühlen sich dazu berechtigt. Für sie geht es beim Sex überhaupt nicht um die Frau - es geht um den Ausdruck männlicher Macht und die Anwendung von Gewalt. Heute ändert sich dies für viele junge Männer. Ein Fünftel ihrer Freundinnen verdient mehr Geld als sie. Dies verändert die Art einiger sexueller Begegnungen, wobei Frauen sich unnachgiebiger fühlen, wenn ihre Bedürfnisse erfüllt werden.

9.Frauen reagieren sexuell, weil sie wissen, wer und was sie sind

Frauen sind ein Produkt ihrer Erfahrungen und ihrer Instinkte. Dies individualisiert sexuelle Entscheidungen. Eine Frau muss wegen des Gruppendrucks der Anschlusskultur keinen Sex haben. Die Menschen sind ebenso oft unzufrieden mit den Gefühlen, die eine einmalige Sexsache hinterlässt. Es ist in Ordnung, auf Gruppendruck mit einem einfachen „Nein“ zu reagieren.

Fazit

Denken Sie daran: Wenn Ihr Kopf „Nein“ sagt, sind Sie nicht bereit für Sex. Und das ist in Ordnung. Ihr Verstand könnte sagen, dass es die falsche Zeit, der falsche Ort, die falsche Person oder ein Dutzend anderer möglicher Dinge ist. „Nein“ zu sagen, wenn Ihr Körper „Ja“ sagt, gehört einfach zur Natur einer Frau. Wenn Sie „Nein“ denken, sind Sie für Ihre eigene Sexualität verantwortlich. Sie sind nicht verantwortlich für die Sexualität und die Gefühle der anderen Person, wenn Sie "Nein" sagen. Es gibt also keinen Grund, sich schuldig zu fühlen. Schuld entsteht, wenn man gegen seine Gedanken geht. Wenn Frauen reifen, ist es einfacher, diese sexuellen Ja / Nein-Entscheidungen zu treffen.

Verweise

Ben-Zeév, A. Ist sexuelles Verlangen eine Emotion?? Psychologie heute, np.Heruntergeladen am 30.12.2020 von http://psychologytoday.com/us/blog/in-the-name-love/202011/is-sexual-desire-emotion.

Chivers, M.L. & Brotto, L.A. (2020). Kontroversen über die sexuelle Erregung und das sexuelle Verlangen von Frauen. Europäischer Psychologe, 22(1), 5-26.

Clark, C. (2020). Gehirnsex bei Männern und Frauen - von der Erregung bis zum Orgasmus. Brain Blogger, np. Heruntergeladen am 1-12-2020 von http://brainblogger.com/2020/05/20/brain-sex-in-men-and-women-from-arousal-to-orgasm/.

Kidd, B. (2020). Romantik mit geringem Stress. Das Romantic Relationship Institute, Portland, Oregon.

Moss, G. (2020). Wie unterscheidet sich sexuelle Erregung bei Frauen? 3 Arten, wie weibliche Erregung sich von männlicher Erregung unterscheidet. Hektik, np. Heruntergeladen am 21.12.2020 von http://www.bustle.com/articles/104995-how-is-sexual-arousal-different-for-women-3-ways-female-arousal-is-different-from-male- Erregung.

O'Connor, D. B., Archer, J. & Wu, C. W. (2020). Auswirkungen von Testosteron auf Stimmung, Aggression und sexuelles Verhalten bei jungen Männern: eine doppelblinde, placebokontrollierte Cross-Over-Studie. Das Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, Band 89, Ausgabe 6, 1 S. 2837-2845. Heruntergeladen am 1-4-2020 von https://academic.oup.com/jcem/article/89/6/2837/2870329.

Snyder, S. Fünfzig Schattierungen des sexuellen Verlangens von Frauen (hetero). Sexual- und Beziehungstherapie, np. Heruntergeladen am 1-5-19 von https://www.sexualityresource.com/blog/fifty-shades-of-womens-heterosexual-desire.

Stieg, C. (2020) Warum es manchen Menschen leichter fällt, Sex und Emotionen zu trennen. Raffinerie 29, New York, np. Heruntergeladen am 2-19-2020 von http://refinery29.com/en-us/couple-sex-separating-emotion-benefits.

Victory Unlimited (2020). Wie "Freunde mit Vorteilen" auf Männer zurückschlagen können. Das Good Man Projekt, np. Heruntergeladen am 17.12.2020 von https://goodmenproject.com/featured-content/how-friends-with-benefits-can-backfire-on-men/.

Dieser Inhalt ist nach bestem Wissen des Autors korrekt und wahr und ersetzt nicht die formelle und individuelle Beratung durch einen qualifizierten Fachmann.




Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.

Die interessantesten Artikel über Liebe und Beziehungen, die Ihr Leben zum Besseren verändern werden
Die führende Lifestyle- und Kultur-Website. Hier finden Sie viele nützliche Informationen über Liebe und Beziehungen, Lifestyle, Mode und Schönheit